Mit einem Jagdhut immer auf der modischen Seite

Dez 06, 10 Mit einem Jagdhut immer auf der modischen Seite

Selbstverständlich ist so ein Jagdhut nicht nur für den Förster auf der Jagd geeignet, auch als modische Kopfbekleidung für den Herrn, allemal ein Hingucker. Bei jedem Wetter, ob Regen oder wie jetzt klirrend kalt, mit einem Jagdhut sind Sie gut „behütet“. Die verschiedenen Modelle lassen da keine Wünsche offen. Ob sportlich mit Wollkordel, ein Filzhut mit breiter Krempe, ein knautschbarer Filzhut ohne Krempe, einen Trenkerhut mit breiter Krempe, als auch einen Hiashut mit grüner Seidenkordel. Das sind nur einige Beispiele der Riesenauswahl an Modellen. Der Jagdhut hat eine lange Tradition. Schon im 14. Jahrhundert war er aktuell, der kleine grüne Hut mit der hochgeschlagenen Krempe und einer Feder.

Das damalige Material bestand aus Leder, Leinen aber auch aus Wolle. Die heutige Version der Jagdhüte besteht aus Mikrofasern, die atmungsaktiv sind. Formen, Farben der Jagdhüte sind heute im Alltag zu finden, genauso wie auf der Jagd. Wind- und wasserdicht, mit einem wendbaren Signalband, und breiter Krempe, die Regen und Schnee abhalten, ist die neue Version des Jagdhutes entstanden. Da gibt es den Saujäger-Jagdhut, wetterfest, ein Schmuckband ziert ihn und ein Keilerhaupt aus Metall. Der absolute Renner in dieser Saison. Für die Dame und den Herr gleichermaßen, gibt es den Deerhunter Hut Daytona, ein klassischer Hut auch mit einer breiten Krempe. Die Deer-Tex-Faser ist atmungsaktiv und lässt den Kopf atmen. Der Hut mit dem Gamsbart ist auch sehr beliebt, man findet ihn überwiegend im ländlichen Raum.

Im Online Shop findet sich eine Riesenauswahl an Hüten, Sie können einfach und bequem aussuchen und kaufen. Die Größen sind angegeben, die Materialien können im Shop genau begutachtet werden. Sollte man im Shop kaufen, ist darauf achten, dass der Hut aus hochwertigen Materialien besteht, optimal dem Kopf angepasst ist und vor allen Dingen für welchen Zweck man ihn aufsetzen will. Da gibt es große Unterschiede. Klicken Sie doch einfach mal die entsprechende Website an und informieren Sie sich.

Einen Kommentar schreiben