Die passende Kopfbedeckung für das Hochzeitskleid

Jan 19, 12 Die passende Kopfbedeckung für das Hochzeitskleid

Der schönste Tag im Leben einer Frau verlangt nach einem glamourösen Outfit. Die Suche nach dem einzig wahren Hochzeitskleid kann mitunter Monate in Anspruch nehmen. Es ist auch gar nicht so leicht, bei der Vielfalt des Angebots das eine passende Kleid zu finden. Doch das Kleid ist nur die halbe Miete. Für den unvergesslichen Auftritt sind eine aufwendige Frisur und passende Accessoires unerlässlich. Nach wie vor ist der Schleier als Symbol der Unschuld und Reinheit ein fester Bestandteil der Hochzeitsmode. Aber auch alternative Kopfbedeckungen haben längst ihren Weg in die Herzen der Bräute gefunden.

Trends in der Hochzeitsmode 2012

Die Mode Trends wechseln auch in der Hochzeitsmode. 2012 ist etwa der auffällige Schwanensee-Trend ganz hoch im Kurs. Hier werden Tüll, Chiffon und Seide mit weißen Federn kombiniert. Die passende Kopfbedeckung bilden auch hier Federn. Eine einzelne Feder oder ein prächtiger Federschmuck seitlich am Kopf angebracht, sind glamouröse Eyecatcher.
Einige Designer setzen ganz auf elegante Spitze, kombiniert mit schmalen Schnitten oder ausladenden Röcken. Als Alternative zum Schleier passen elegante Hüte mit weiter Krempe besonders gut zu diesem Trend. Hier sollte man allerdings darauf achten, nicht zu viel zu wollen. Gesellen sich glänzender Satin und reichhaltige Strassverzierungen zu der Spitze, wirkt das Outfit oft überladen.
Für junge Bräute bietet sich der Girlie-Trend an. Er zeichnet sich durch kurze Röcke und verspielte Details, wie Raffungen und Schleifchen aus. Auf dem Kopf sitzt leicht schräg ein rundes Minihütchen aus Fell oder drapierter Spitze.
Die sechziger Jahre sind zurück. Brautkleider im Stil der Jacky O sind vor allem bei den nicht mehr ganz jungen Bräuten beliebt. Sie verkörpern erwachsene Eleganz und Weiblichkeit, ohne langweilig zu wirken. Seide und Taft in abgetöntem Weiß oder leichten Pudertönen sind die dominierenden Materialien. Auch hier lassen sich breitkrempige Hüte gut dazu kombinieren. Doch vor allem die kleinen, am Hinterkopf getragenen Hütchen, die Jacky Onassis zu tragen pflegte, bilden die perfekte Ergänzung zu diesem Stil.
Um ein Hochzeitskleid richtig zum Glänzen zu bekommen, darf die richtige Kopfbedeckung nicht fehlen. Sie unterstützen die weibliche Eleganz und Stärke und sorgen so für einen unvergesslichen Auftritt.

Einen Kommentar schreiben